Feststellungsprüfung

Die Feststellungsprüfung in einer zweiten Fremdsprache

Der Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (=Abitur) setzt voraus, dass Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache erworben wurden. Wenn Sie bereits über solche Kenntnisse verfügen, also beispielsweise eine Muttersprache, die nicht Deutsch oder Englisch ist, sprechen, können Sie diese in der so genannten Feststellungsprüfung nachweisen.

Schulgebühren und Fördermöglichkeit

Das Abendgymnasium erhebt eine Schulgebühr von € 250.- pro Schulhalbjahr, zu zahlen jeweils am 15.9. und am 1.2. eines jeden Jahres. Außerdem ist bei der Anmeldung einmalig eine Verwaltungsgebühr von € 50.- zu bezahlen.

Notenberechnung und Leistungsnachweise

Hier erhalten Sie Informationen über die Berechnung des Abiturs und der Fachhochschulreife, sowie über zusätzliche Leistungsnachweise.

Zeitmodelle

Die Wochenstundenzahl liegt bei 21 bis 24, dazu kommt im Einzelfall noch Unterricht in den freiwillig belegten Wahlfächern (in der Kursstufe).

Wir bieten alternativ zwei Zeitmodelle an:

Aufnahmebedingungen

Die Bewerber müssen bei Beginn der Klasse 11 mindestens 18 Jahre alt sein und entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine zweijährige Berufstätigkeit nachweisen können.

Während des Schulbesuchs müssen die Schülerinnen und Schüler berufstätig sein. Selbständig angemeldete Tätigkeit gilt auch als Berufstätigkeit. Arbeitslosigkeit, Bundeswehr, Zivildienst oder die Versorgung einer Familie können dabei auch angerechnet werden.

Schulabschlüsse und Ausbildungsgang

Als allgemeinbildendes Abendgymnasium ist unsere Hauptaufgabe die Vorbereitung der Schüler_innen auf das Abitur (die Allgemeine Hochschulreife). Das Abitur, das Sie bei uns ablegen, ist dem Abitur eines jeden anderen Gymnasiums gleichgestellt. Es berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an allen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland.